6793#Philemon,1,1#1. PAULUS, ein Gefangener Christi Jesu-a-, und Timotheus, der Bruder-b-, Philemon, dem Geliebten und unserem Mitarbeiter, -a) Eph. 3,1.   b) Kol. 1,1.
6794#Philemon,1,2#2. und Aphia, der Schwester, und Archippus-a-, unserem Mitkämpfer-b-, und der Gemeinde-1-, die in deinem Haus ist-c-: -1) o: Versammlung.  a) Kol. 4,17.  b) Phil. 2,25.  c) Röm. 16,5.
6795#Philemon,1,3#3. Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus-a-! -a) Röm. 1,7.
6796#Philemon,1,4#4. ICH danke meinem Gott, indem ich allezeit deiner in meinen Gebeten gedenke-a-, -a) Röm. 1,8-10.
6797#Philemon,1,5#5. weil ich von deiner Liebe und von deinem Glauben höre, den du an den Herrn Jesus und gegen alle Heiligen hast, -Kol. 1,4.
6798#Philemon,1,6#6. damit die Gemeinschaft deines Glaubens wirksam werde in Erkenntnis alles Guten, das in uns ist, auf Christus hin. -Gal. 5,6; Phil. 1,9.
6799#Philemon,1,7#7. Denn ich hatte viel Freude und Trost an deiner Liebe, weil die Herzen der Heiligen durch dich, Bruder, erquickt worden sind. -2.Kor. 7,4.
6800#Philemon,1,8#8. Daher, wiewohl ich in Christus viel Zuversicht hätte, dir zu gebieten, was sich gebührt,
6801#Philemon,1,9#9. bitte ich doch vielmehr um der Liebe willen als ein solcher, wie (ich,) Paulus, (bin,) ein alter Mann, jetzt aber auch ein Gefangener um Christi Jesu willen; -V. 1; 2.Tim. 1,8.
6802#Philemon,1,10#10. ich bitte dich für mein Kind, das ich in meinen Fesseln gezeugt habe, Onesimus-1-, -1.Kor. 4,15; Kol. 4,9; Gal. 4,19.   1) der Name Onesimus bed: nützlich. Hierauf wird V. 11 und 20 angespielt.
6803#Philemon,1,11#11. der dir ehemals unnütz war, jetzt aber sowohl dir als mir nützlich ist.
6804#Philemon,1,12#12. Und ich sende ihn dir zurück, ihn, das heisst: mein Herz,
6805#Philemon,1,13#13. den ich bei mir behalten wollte, damit er mir an deiner Statt diente in den Fesseln (, die ich) für das Evangelium (trage).
6806#Philemon,1,14#14. Aber ohne deine Meinung (zu kennen,) mochte ich nichts tun, damit deine Guttat nicht gewissermassen aus Zwang, sondern aus freiem Willen käme. -2.Kor. 9,7; 1.Petr. 5,2.
6807#Philemon,1,15#15. Denn vielleicht ist er deshalb auf eine Stunde (von dir) getrennt gewesen, damit du ihn ewig wiederhättest,
6808#Philemon,1,16#16. nicht mehr als einen Sklaven, sondern als einen, der mehr ist als ein Sklave: ein geliebter Bruder, vorzüglich für mich, wieviel mehr aber für dich sowohl im Fleische als im Herrn! -1.Tim. 6,1.2; Eph. 6,5.
6809#Philemon,1,17#17. Wenn du mich nun für deinen Genossen hältst, so nimm ihn auf wie mich!
6810#Philemon,1,18#18. Wenn er dir aber einen Schaden zugefügt hat oder etwas schuldig ist, das setze mir auf die Rechnung!
6811#Philemon,1,19#19. Ich, Paulus, schreibe es mit eigner Hand: Ich will es bezahlen - um dir nicht zu sagen, dass du sogar dich selbst mir noch dazu schuldig bist. -Gal. 6,11; 2.Thes. 3,17.
6812#Philemon,1,20#20. Ja, Bruder, ich möchte (dadurch) von dir gern einen Nutzen haben im Herrn. Erquicke mein Herz in Christus!
6813#Philemon,1,21#21. Im Vertrauen auf deinen Gehorsam schreibe ich dir, weil ich weiss, dass du sogar noch mehr tun wirst, als ich sage.
6814#Philemon,1,22#22. Zugleich aber bereite mir auch gastliche Aufnahme; denn ich hoffe, dass ich euch durch eure Gebete werde geschenkt werden. -Phil. 1,25.
6815#Philemon,1,23#23. Es grüssen dich Epaphras, mein Mitgefangener in Christus Jesus, -Kol. 1,7; 4,12.
6816#Philemon,1,24#24. Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter. -Kol. 4,10.14; Apg. 19,29; 27,2; 2.Tim. 4,10.11.
6817#Philemon,1,25#25. Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geiste!

6747#Titus,1,1#1. PAULUS, Knecht-1- Gottes, aber Apostel-2- Jesu Christi-a- nach dem Glauben der Auserwählten Gottes und nach der Erkenntnis der Wahrheit-b-, die der Gottseligkeit gemäß ist-c-, -1) w: Sklave.   2) d.h. Gesandter o. Bote. a) Röm. 1,1.   b) 1.Tim. 2,4.   c) 1.Tim. 6,3.
6748#Titus,1,2#2. in-1- der Hoffnung des ewigen Lebens-a- - das Gott, der nicht lügt-b-, vor ewigen Zeiten-c- verheißen hat-d-; -1) o: aufgrund.   a) Tit. 3,7.   b) 4.Mo. 23,19; Hebr. 6,18.  c) Röm. 1,2.   d) 2.Tim. 1,1.
6749#Titus,1,3#3. zu seiner Zeit-1- aber hat er sein Wort geoffenbart durch die Predigt-a-, die mir nach Befehl unseres Heiland-Gottes -ap-anvertraut worden ist-b- - -1) w: seinen Zeiten. a) Eph. 3,8.   b) 1.Tim. 1,1.11; 2,6.7.
6750#Titus,1,4#4. Titus-a-, (meinem) echten Kind-b- nach dem gemeinsamen Glauben-c-: Gnade und Friede von Gott, dem Vater, und von Christus Jesus, unserem Heiland! -a) 2.Kor. 8,23.   b) 1.Tim. 1,2.  c) 2.Petr. 1,1.
6751#Titus,1,5#5. DESWEGEN ließ ich dich in Kreta zurück, damit du, was noch mangelte, -ka-in Ordnung bringen und in jeder Stadt Älteste-a- -ka-einsetzen solltest, wie ich dir -am-geboten hatte, -a) Apg. 14,23.
6752#Titus,1,6#6. wenn jemand untadelig ist-a-, Mann --einer- -1- Frau, gläubige Kinder hat, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt oder aufsässig sind. -1) im Gr. steht hier ein Zahlwort. a) 1.Tim. 3,2-7; 1.Petr. 5,3.
6753#Titus,1,7#7. Denn der Aufseher muß untadelig sein als Gottes Verwalter-a-, nicht eigenmächtig, nicht jähzornig, nicht dem Wein ergeben-b-, nicht ein Schläger, nicht schändlichem Gewinn nachgehend-c-, -a) 1.Kor. 4,1.   b) Eph. 5,18.   c) 1.Petr. 5,2.
6754#Titus,1,8#8. sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, heilig, enthaltsam,
6755#Titus,1,9#9. der an dem der Lehre-1- gemäßen zuverlässigen Wort-a- festhält, damit er fähig sei, sowohl mit der gesunden Lehre-b- -ifp-zu ermahnen-2- als auch die -ptp-Widersprechenden zu überführen. -1) o: Belehrung, Unterricht.   2) o: ermuntern. a) Ps. 93,5.   b) 1.Tim. 1,10.
6756#Titus,1,10#10. DENN es gibt viele Aufsässige, hohle Schwätzer und Betrüger, besonders die aus der Beschneidung,
6757#Titus,1,11#11. denen man -ifp-den Mund stopfen muß, die ganze Häuser umkehren, indem sie um schändlichen Gewinnes willen-a- lehren, was sich nicht geziemt. -a) Jer. 8,10; 1.Tim. 6,5.
6758#Titus,1,12#12. Es hat einer von ihnen, ihr eigener Prophet, gesagt: «Kreter sind immer Lügner, böse, wilde Tiere, faule Bäuche.»
6759#Titus,1,13#13. Dieses Zeugnis ist wahr. Aus diesem Grund -imp-weise sie streng zurecht-1a-, damit sie im Glauben -kpak-gesund seien-b- -1) o: überführe sie streng.   a) Tit. 3,10.   b) Tit. 2,2.
6760#Titus,1,14#14. und nicht auf jüdische Fabeln-a- und Gebote von Menschen achten, die sich von der Wahrheit -ptp-abwenden-b-! -a) 1.Tim. 1,4.   b) Mk. 7,7; Kol. 2,8.22; 2.Tim. 2,18.
6761#Titus,1,15#15. Den Reinen ist alles rein-a-; den -ppfp-Befleckten aber und -sad-Ungläubigen ist nichts rein, sondern -idpp-befleckt ist sowohl ihre Gesinnung als auch ihr Gewissen-b-. -a) Lk. 11,41.   b) Röm. 14,14.
6762#Titus,1,16#16. Sie geben vor, Gott zu kennen, aber in den Werken verleugnen sie ihn-a- und sind abscheulich und ungehorsam und zu jedem guten Werk unbewährt-b-. -a) 1.Tim. 4,2; 5,8; 1.Joh. 2,4.   b) Jer. 4,22.
6763#Titus,2,1#1. DU aber rede, was der gesunden Lehre-1- ziemt-a-: -1) o: Belehrung, Unterricht.   a) 1.Tim. 1,10.
6764#Titus,2,2#2. daß die alten Männer nüchtern seien, ehrbar, besonnen, -ptp-gesund im Glauben-a-, in der Liebe, im Ausharren; -a) Tit. 1,13.
6765#Titus,2,3#3. ebenso die alten Frauen in (ihrer) Haltung dem Heiligen angemessen-1-, nicht verleumderisch-a-, nicht -ppfp-Sklavinnen von vielem Wein, Lehrerinnen des Guten; -1) o: wie es der Heiligkeit geziemt.   a) 1.Tim. 3,11.
6766#Titus,2,4#4. damit sie die jungen Frauen unterweisen-1-, ihre Männer zu lieben-a-, ihre Kinder zu lieben, -1) o: anleiten.   a) Spr. 31,12.
6767#Titus,2,5#5. besonnen, keusch-1-, mit häuslichen Arbeiten beschäftigt-a-, gütig (zu sein), den eigenen Männern sich unterzuordnen-b-, damit das Wort Gottes nicht -kpmp-verlästert werde-c-! -1) o: rein.   a) Spr. 31,27; 1.Tim. 5,14.   b) 1.Kor. 14,34.  c) V. 10; Röm. 14,16; 1.Tim. 6,1.
6768#Titus,2,6#6. Ebenso ermahne die jungen Männer, -ifp-besonnen zu sein,
6769#Titus,2,7#7. indem du in allem dich selbst als ein Vorbild guter Werke darstellst-a-! In der Lehre (beweise) Unverdorbenheit, würdigen Ernst, -a) Tit. 3,8; Mt. 5,16; 1.Tim. 4,12.
6770#Titus,2,8#8. gesunde, unanfechtbare Rede, damit der von der Gegenpartei -kap-beschämt wird, weil er nichts Schlechtes über uns zu -ifp-sagen hat-a-! -a) Neh. 5,9; 1.Petr. 2,15; 3,16.
6771#Titus,2,9#9. Die Sklaven (ermahne), ihren eigenen Herren-1- sich in allem unterzuordnen, sich wohlgefällig zu machen-2-, nicht zu widersprechen-a-, -1) w: Gebieter (gr. -+Despotes-).   2) w: wohlgefällig zu sein. a) Eph. 6,5.6.
6772#Titus,2,10#10. nichts zu unterschlagen, sondern alle gute Treue zu -ptp-erweisen-a-, damit sie die Lehre unseres Heiland-Gottes in allem -kpak-zieren-b-! -a) Lk. 16,10.   b) V. 5.
6773#Titus,2,11#11. Denn die Gnade Gottes-a- -ap-ist erschienen, heilbringend-1- allen Menschen-b-, -1) o: die heilbringende Gnade Gottes ist erschienen. a) Tit. 3,4.   b) Lk. 3,6; 1.Tim. 2,4.
6774#Titus,2,12#12. und unterweist uns-a-, damit wir die Gottlosigkeit und die weltlichen Begierden -pta-verleugnen-b- und besonnen und gerecht und gottesfürchtig -ka-leben in dem jetzigen Zeitlauf-1c-, -1) o: Zeitalter; gr. -+Aion-. a) Ps. 119,102; 1.Petr. 5,12.   b) 1.Petr. 4,2.   c) Lk. 1,75.
6775#Titus,2,13#13. indem wir die glückselige Hoffnung-a- und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus -ptp-erwarten-b-. -a) Kol. 1,5; 1.Thes. 1,10.   b) 1.Tim. 6,14; 2.Petr. 1,1.
6776#Titus,2,14#14. Der hat sich selbst für uns gegeben-a-, damit er uns -kam-loskaufte-b- von aller Gesetzlosigkeit-c- und sich selbst ein Eigentumsvolk-d- -ka-reinigte-e-, (das) eifrig (sei) in guten Werken-f-. -a) Gal. 1,4.   b) Mt. 20,28.   c) Ps. 130,8.   d) Ps. 135,4; Mt. 1,21; 1.Petr. 2,9.   e) Apg. 15,9; Eph. 5,27. f) Tit. 3,1.8.14; Eph. 2,10; Hebr. 10,24.
6777#Titus,2,15#15. Dies rede und ermahne und überführe mit allem Nachdruck-a-! Niemand soll dich verachten-b-! -a) 2.Tim. 4,2.   b) 1.Tim. 4,12.
6778#Titus,3,1#1. ERINNERE sie, (staatlichen) Gewalten (und) Mächten untertan zu sein, -ifp-Gehorsam zu leisten-a-, zu jedem guten Werk bereit zu sein-b-, -a) Röm. 13,1; 1.Petr. 2,13.14.   b) Tit. 2,14.
6779#Titus,3,2#2. niemand -ifp-zu lästern-a-, nicht streitsüchtig zu sein-b-, milde (zu sein), an allen Menschen alle Sanftmut zu erweisen-c-! -a) Ps. 15,3.   b) 2.Tim. 3,3.   c) Phil. 4,5; Jak. 3,13.
6780#Titus,3,3#3. Denn einst waren auch wir unverständig, ungehorsam, gingen in die Irre, dienten-1- mancherlei Begierden und Lüsten, führten unser Leben in Bosheit und Neid, verhaßt, einander hassend-a-. -1) o: waren Sklaven von.  a) 1.Kor. 6,11; Eph. 2,1.2; Kol. 3,7.
6781#Titus,3,4#4. Als aber die Güte und die Menschenliebe unseres Heiland-Gottes-a- -ap-erschien-b-, -a) 1.Tim. 1,1.   b) Tit. 2,11; 1.Joh. 4,9.
6782#Titus,3,5#5. errettete er uns, nicht aus Werken-a-, die, in Gerechtigkeit (vollbracht), wir -a-getan hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit-b- durch die Waschung-c- der Wiedergeburt-d- und Erneuerung -ub-des Heiligen Geistes-e-. -a) Eph. 2,9.   b) Eph. 2,4.   c) Joh. 13,10.   d) Joh. 3,3.5.  e) Eph. 4,23.
6783#Titus,3,6#6. Den hat er durch Jesus Christus, unseren Heiland, reichlich über uns ausgegossen-a-, -a) Apg. 2,33.
6784#Titus,3,7#7. damit wir, -ptap-gerechtfertigt durch seine Gnade-a-, Erben-b- nach der Hoffnung des ewigen Lebens wurden-c-. -a) Apg. 15,11; Röm. 3,24.   b) Röm. 8,17.   c) Tit. 1,2.
6785#Titus,3,8#8. Das Wort ist gewiß-1a-; und ich will, daß du auf diesen Dingen -ifp-fest bestehst, damit die, die -ppf-zum Glauben an Gott gekommen sind, darauf -kpak-bedacht sind, sich um gute Werke-b- -ifp-zu bemühen. Dies ist gut und nützlich für die Menschen-c-. -1) o: zuverlässig, treu. a) 1.Tim. 1,15.   b) Tit. 2,14.   c) Tit. 2,7.
6786#Titus,3,9#9. TÖRICHTE Streitfragen aber und Geschlechtsregister und Zänkereien und gesetzliche-1- Streitigkeiten -imp-vermeide! Denn sie sind unnütz und wertlos-a-. -1) d.h. das Gesetz betreffende.  a) 1.Tim. 1,4; 2.Tim. 2,14.23.
6787#Titus,3,10#10. Einen sektiererischen Menschen -imp-weise nach einer ein- und zweimaligen Zurechtweisung ab-a-, -a) Röm. 16,17.
6788#Titus,3,11#11. da du weißt, daß ein solcher -idpp-verkehrt ist und sündigt und durch sich selbst verurteilt ist!
6789#Titus,3,12#12. WENN ich Artemas oder Tychikus-a- zu dir senden werde, so beeile dich, zu mir nach Nikopolis -ifa-zu kommen! Denn ich -idpf-habe beschlossen, dort zu überwintern. -a) Apg. 20,4.
6790#Titus,3,13#13. Zenas, dem Gesetzgelehrten, und Apollos-a- gib mit Sorgfalt das Geleit-1b-, damit ihnen nichts mangelt! -1) o: rüste mit Sorgfalt für die Reise aus. a) Apg. 18,24.   b) 3.Joh. 6.
6791#Titus,3,14#14. Laß aber auch die Unseren -imp-lernen, sich für die notwendigen Bedürfnisse um gute Werke-a- -ifp-zu bemühen-b-, damit sie nicht unfruchtbar seien-c-! -a) Tit. 2,14.   b) Eph. 4,28.   c) Phil. 4,17.
6792#Titus,3,15#15. Es grüßen dich alle, die bei mir sind-a-. Grüße, die uns -ptp-lieben im Glauben! Die Gnade sei mit euch allen-b-! -a) 1.Kor. 16,20.   b) Kol. 4,18.

6664#2. Timotheus,1,1#1. PAULUS, Apostel-1- Christi Jesu durch Gottes Willen-a- nach Verheißung des Lebens in Christus Jesus-b-, -1) d.h. Gesandter o. Bote.  a) 2.Kor. 1,1.  b) Tit. 1,2.
6665#2. Timotheus,1,2#2. Timotheus-a-, (meinem) geliebten Kind: Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von Christus Jesus, unserem Herrn-b-! -a) Apg. 16,1.   b) 1.Tim. 1,2.
6666#2. Timotheus,1,3#3. ICH danke Gott, dem ich von (meinen) Voreltern her mit reinem Gewissen diene-a-, wie ich unablässig deiner gedenke in meinen Gebeten-1b- Nacht und Tag-c-, -1) o: Bitten.  a) Apg. 23,1.  b) Röm. 1,8-10.  c) 1.Thes. 3,10.
6667#2. Timotheus,1,4#4. voller Verlangen, dich zu sehen-a- - -ppf-eingedenk deiner Tränen -, um mit Freude -kap-erfüllt zu werden. -a) 1.Thes. 2,17.
6668#2. Timotheus,1,5#5. (Denn) ich erinnere mich des ungeheuchelten Glaubens in dir-a-, der zuerst in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike wohnte-b-, ich bin aber überzeugt, auch in dir. -a) 1.Tim. 1,5.   b) Apg. 16,1.
6669#2. Timotheus,1,6#6. Um dieser Ursache willen erinnere ich dich, die Gnadengabe-1- Gottes -ifp-anzufachen, die in dir durch das Auflegen meiner Hände ist-a-. -1) vgl. Anm. zu Röm. 1,11.   a) 1.Tim. 4,14.
6670#2. Timotheus,1,7#7. Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit-1- -a-gegeben-a-, sondern der Kraft-b- und der Liebe und der Zucht-c-. -1) o: der Mutlosigkeit, der Feigheit. a) Röm. 8,15.   b) Mi. 3,8.   c) Hiob 32,8.
6671#2. Timotheus,1,8#8. So -kaim-schäme dich nun nicht des Zeugnisses unseres Herrn-a- noch meiner, seines Gefangenen-b-, sondern -ima-leide mit-c- für das Evangelium nach der Kraft Gottes-d-! -a) Röm. 1,16.  b) Eph. 3,1.  c) 2.Tim. 2,3; 4,5.  d) Kol. 1,11.
6672#2. Timotheus,1,9#9. Der hat uns -pta-errettet und -pta-berufen mit heiligem Ruf-a-, nicht nach unseren Werken-b-, sondern nach (seinem) eigenen Vorsatz-c- und der Gnade, die uns in Christus Jesus vor ewigen Zeiten -ptap-gegeben-d-, -a) Röm. 1,6; Hebr. 3,1; Jud. 1.   b) Eph. 2,9.   c) Röm. 8,28.  d) Eph. 1,4.
6673#2. Timotheus,1,10#10. jetzt aber -ptap-geoffenbart worden ist durch die Erscheinung unseres Heilandes Jesus Christus-a-, der den Tod -pta-zunichte gemacht-b-, aber Leben und Unvergänglichkeit ans Licht -pta-gebracht hat-c- durch das Evangelium-d-, -a) Röm. 16,26.   b) Jes. 25,8; Hebr. 2,14.   c) 1.Joh. 1,2.  d) 1.Kor. 15,53.
6674#2. Timotheus,1,11#11. für das ich -ap-eingesetzt worden bin als Herold-1- und Apostel und Lehrer-a-. -1) o: Prediger.   a) 1.Tim. 2,7.
6675#2. Timotheus,1,12#12. Um dieser Ursache willen leide ich dies auch-a-; aber ich schäme mich nicht-b-, denn ich weiß, wem ich -idpf-geglaubt habe, und bin überzeugt, daß er mächtig ist, mein anvertrautes Gut bis auf jenen Tag zu -ifa-bewahren. -a) Apg. 9,16.   b) Röm. 1,16; 1.Petr. 4,16.
6676#2. Timotheus,1,13#13. Halte fest das-1- Vorbild-2- der gesunden Worte-a-, die du von mir -a-gehört hast-b-, in Glauben und Liebe, die in Christus Jesus (sind)-c-! -1) o: Habe ein.   2) o: Muster. a) 1.Tim. 1,10.  b) 2.Tim. 3,14; 1.Joh. 2,24.  c) 1.Tim. 1,14.
6677#2. Timotheus,1,14#14. -ima-Bewahre das schöne anvertraute Gut-a- durch -ub-den Heiligen Geist, der in uns -ptp-wohnt-b-! -a) 1.Tim. 6,20.   b) Röm. 8,9.
6678#2. Timotheus,1,15#15. DU weißt dies, daß alle, die in Asien-1- sind, sich von mir -ap-abgewandt haben-a-, unter ihnen sind Phygelus und Hermogenes. -1) s. Anm. zu Apg. 16,6.   a) 2.Tim. 4,10.16.
6679#2. Timotheus,1,16#16. Der Herr -opt-gebe dem Hause des Onesiphorus-a- Barmherzigkeit, denn er hat mich oft erquickt-b- und sich meiner Ketten nicht geschämt-c-; -a) 2.Tim. 4,19.   b) Phlm. 7.   c) Hebr. 10,34.
6680#2. Timotheus,1,17#17. sondern als er in Rom war, suchte er mich eifrig und fand (mich)-a-. -a) Mt. 25,36.
6681#2. Timotheus,1,18#18. Der Herr -opt-gebe ihm, daß er von seiten des Herrn Barmherzigkeit -ifa-finde an jenem Tag-a-! Und wieviel er in Ephesus diente, weißt du (noch) besser-b-. -a) Mt. 5,7.   b) Hebr. 6,10.
6682#2. Timotheus,2,1#1. DU nun, mein Kind, -imp-sei stark-1a- in der Gnade, die in Christus Jesus ist; -1) o: erstarke.   a) 1.Kön. 2,2; Ps. 27,14; Eph. 6,10.
6683#2. Timotheus,2,2#2. und was du von mir in Gegenwart vieler Zeugen -a-gehört hast, das -ima-vertraue treuen Menschen an, die tüchtig sein werden, auch andere zu lehren!
6684#2. Timotheus,2,3#3. -ima-Nimm teil an den Leiden-1a- als ein guter Streiter-2- Christi Jesu! -1) w: Leide mit.   2) w: Soldat.   a) 2.Tim. 1,8.
6685#2. Timotheus,2,4#4. Niemand, der -ptp-Kriegsdienste leistet-1-, verwickelt sich in die Beschäftigungen des Lebens-a-, damit er dem -ka-gefalle, der ihn -pta-angeworben hat-b-. -1) o: in den Krieg zieht. a) Mt. 13,22; 1.Kor. 9,25; Hebr. 12,1.   b) 2.Kor. 5,9.
6686#2. Timotheus,2,5#5. Wenn aber auch jemand -kpak-am Wettkampf teilnimmt, so erhält er nicht den Siegeskranz, er habe denn gesetzmäßig-1- -ka-gekämpft-a-. -1) d.h. nach den Gesetzen des Wettkampfes.  a) 2.Tim. 4,7.8.
6687#2. Timotheus,2,6#6. Der Ackerbauer, der sich -ptp-müht, muß als erster an den Früchten -ifp-Anteil haben-a-. -a) 1.Kor. 9,7; Jak. 5,7.
6688#2. Timotheus,2,7#7. -imp-Bedenke, was ich sage! Denn der Herr wird dir Verständnis -ft-geben in allen Dingen-a-. -a) Ps. 94,10; Kol. 1,9.
6689#2. Timotheus,2,8#8. -imp-Halte im Gedächtnis Jesus Christus, -ppfp-auferweckt aus den Toten-a-, aus dem Samen-1- Davids-b-, nach meinem Evangelium-c-, -1) o: aus der Nachkommenschaft. a) 1.Kor. 15,20.   b) Mt. 1,1.   c) Röm. 2,16.
6690#2. Timotheus,2,9#9. in dem ich Leid ertrage bis zu Fesseln-a- wie ein Übeltäter-b-! Aber das Wort Gottes ist nicht -idpp-gebunden-c-. -a) Apg. 26,29.   b) Eph. 6,20.   c) Phil. 1,12-14.
6691#2. Timotheus,2,10#10. Deswegen erdulde ich alles um der Auserwählten willen-a-, damit auch sie die Rettung-1-, die in Christus Jesus ist, mit ewiger Herrlichkeit -ka-erlangen. -1) o: das Heil.   a) 2.Kor. 4,15; 12,15; Kol. 1,24.
6692#2. Timotheus,2,11#11. Das Wort ist gewiß-1a-. Denn wenn wir -a-mitgestorben sind, werden wir auch mitleben-b-; -1) o: zuverlässig, treu. a) 1.Tim. 1,15.   b) Mt. 10,39; Röm. 6,8.
6693#2. Timotheus,2,12#12. wenn wir ausharren, werden wir auch mitherrschen-a-; wenn wir verleugnen, wird auch er uns verleugnen-b-; -a) Röm. 8,17.   b) Mt. 10,33.
6694#2. Timotheus,2,13#13. wenn wir untreu sind - er bleibt treu, denn er kann sich selbst nicht -ifa-verleugnen-a-. -a) 4.Mo. 23,19; Ps. 89,34; Mal. 3,6; Röm. 3,3.
6695#2. Timotheus,2,14#14. DIES -imp-bringe in Erinnerung-a-, indem du eindringlich vor Gott bezeugst-b-, man solle nicht -ifp-Wortstreit führen, was zu nichts nütze-c-, (sondern) zum Verderben der -ptp-Zuhörer ist. -a) 2.Petr. 1,12.   b) 1.Tim. 5,21.   c) Tit. 3,9.
6696#2. Timotheus,2,15#15. Strebe danach, dich Gott bewährt-a- -ifa-zur Verfügung zu stellen als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen hat, der das Wort der Wahrheit in gerader Richtung schneidet-b-! -a) 1.Thes. 2,4.   b) Mt. 13,52; 2.Kor. 2,17.
6697#2. Timotheus,2,16#16. Die unheiligen, leeren Geschwätze-a- aber vermeide-b-! Denn sie-1- werden zu weiterer Gottlosigkeit fortschreiten-c-, -1) d.h. die Menschen, die solche Geschwätze führen. a) 1.Tim. 1,6.   b) 1.Tim. 4,7.   c) 2.Tim. 3,13.
6698#2. Timotheus,2,17#17. und ihr Wort wird um sich fressen wie Krebs. Dazu gehören Hymenäus-a- und Philetus, -a) 1.Tim. 1,20.
6699#2. Timotheus,2,18#18. die von der Wahrheit -a-abgeirrt sind-a-, indem sie sagen, daß die Auferstehung schon -ifpf-geschehen sei, und den Glauben mancher zerstören-1-. -1) o: umstürzen.   a) 1.Tim. 6,21; Tit. 1,14.
6700#2. Timotheus,2,19#19. Doch der feste Grund Gottes -idpf-steht und hat dieses Siegel: Der Herr -a-kennt-1-, die sein sind-a-; und: Jeder, der den Namen des Herrn -ptp-nennt, -ima-stehe ab von der Ungerechtigkeit-b-! -1) w: hat erkannt. a) Nah. 1,7; Joh. 10,14.   b) Ps. 97,10; Röm. 6,13.
6701#2. Timotheus,2,20#20. In einem großen Haus aber sind nicht allein goldene und silberne Gefäße, sondern auch hölzerne und irdene, und die einen zur Ehre, die anderen aber zur Unehre-a-. -a) Röm. 9,21.
6702#2. Timotheus,2,21#21. Wenn nun jemand sich von diesen -ka-reinigt, wird er ein Gefäß zur Ehre sein, geheiligt, nützlich-1- dem Hausherrn, zu jedem guten Werk -ppfp-bereitet-a-. -1) o: brauchbar.   a) 2.Tim. 3,17.
6703#2. Timotheus,2,22#22. Die jugendlichen Begierden aber -imp-fliehe, -imp-strebe aber nach Gerechtigkeit, Glauben, Liebe, Frieden mit denen, die den Herrn aus reinem Herzen -ptp-anrufen-a-! -a) 1.Tim. 6,11.
6704#2. Timotheus,2,23#23. Aber die törichten und ungereimten Streitfragen -imp-weise ab-a-, da du weißt, daß sie Streitigkeiten erzeugen-b-! -a) V. 16.   b) 1.Tim. 6,4.
6705#2. Timotheus,2,24#24. Ein Knecht-1- des Herrn aber soll nicht -ifp-streiten-a-, sondern gegen alle milde sein-b-, lehrfähig-c-, duldsam, -1) w: Sklave. a) Mt. 12,19; 1.Tim. 3,3.   b) 1.Thes. 2,7.   c) 1.Tim. 3,2.
6706#2. Timotheus,2,25#25. und die -ptp-Widersacher in Sanftmut zurechtweisen-1a- (und hoffen), ob ihnen Gott nicht etwa Buße -ka-gebe-b- zur Erkenntnis -ub-der Wahrheit-c- -1) o: unterweisen, erziehen. a) Jak. 5,19.   b) Apg. 8,22.   c) 1.Tim. 2,4.
6707#2. Timotheus,2,26#26. und sie wieder aus dem Fallstrick des Teufels heraus -ka-nüchtern werden-a-, nachdem sie von ihm -ppfp-gefangen worden sind für seinen-1- Willen. -1) w: jenes; bezieht sich vlt. auf «Gott» (V. 25). a) 1.Tim. 3,7.
6708#2. Timotheus,3,1#1. DIES aber wisse, daß in den letzten Tagen schwere-1- Zeiten eintreten werden-a-; -1) o: harte, böse; das grW. bezieht sich sonst auf Menschen, mit denen schwer umzugehen ist; letztlich werden solche Menschen die «schweren» Zeiten prägen.   a) 1.Tim. 4,1.
6709#2. Timotheus,3,2#2. denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldliebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig,
6710#2. Timotheus,3,3#3. lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam-a-, das Gute nicht liebend, -a) Röm. 1,29-31.
6711#2. Timotheus,3,4#4. Verräter, unbesonnen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott,
6712#2. Timotheus,3,5#5. die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber -ppf-verleugnen. Und von diesen wende dich weg-a-! -a) Röm. 16,17.
6713#2. Timotheus,3,6#6. Denn von diesen sind die, die sich in die Häuser -ptp-schleichen und lose Frauen-1- -ptp-verführen - die-2- mit Sünden beladen sind, von mancherlei Begierden getrieben werden, -1) w: Weibchen, Weiblein.   2) bezieht sich auf «Frauen».
6714#2. Timotheus,3,7#7. immer lernen und niemals zur Erkenntnis der Wahrheit -ifa-kommen können. -
6715#2. Timotheus,3,8#8. Auf die Weise aber wie Jannes und Jambres-1- Mose widerstanden-a-, so widerstehen auch sie der Wahrheit-b-, Menschen, -ppfp-verdorben in der Gesinnung, im Blick auf den Glauben unbewährt-c-. -1) nach jüd. Überlieferung die Zauberer, die die Wunder Moses nachahmten (2.Mo. 7,11.22; 8,7). a) 2.Mo. 7,11.22.   b) Apg. 13,8.   c) 1.Tim. 6,5.
6716#2. Timotheus,3,9#9. Sie werden aber nicht weiter vorwärtskommen, denn ihr Unverstand wird allen offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war-a-. -a) 2.Mo. 8,14.
6717#2. Timotheus,3,10#10. DU aber bist meiner Lehre gefolgt-a-, meinem Lebenswandel, meinem Vorsatz, meinem Glauben, meiner Langmut, meiner Liebe, meinem Ausharren-b-, -a) 1.Kor. 4,17; 1.Tim. 4,6.   b) Phil. 4,9.
6718#2. Timotheus,3,11#11. meinen Verfolgungen, meinen Leiden-a-, die mir in Antiochia-b-, in Ikonion-c-, in Lystra-d- widerfahren sind. Diese Verfolgungen ertrug ich, und aus allen hat der Herr mich gerettet-e-. -a) 2.Kor. 6,4.5.   b) Apg. 13,50.   c) Apg. 14,5. d) Apg. 14,19.   e) 2.Kor. 1,10.
6719#2. Timotheus,3,12#12. Alle aber auch, die gottesfürchtig -ifp-leben -ptp-wollen in Christus Jesus, werden verfolgt werden-a-. -a) Mk. 10,30; Joh. 15,20; 2.Kor. 4,9.
6720#2. Timotheus,3,13#13. Böse Menschen und Betrüger aber werden zu Schlimmerem fortschreiten-a-, indem sie verführen und verführt werden. -a) 2.Tim. 2,16.
6721#2. Timotheus,3,14#14. Du aber bleibe in dem, was du -a-gelernt hast-a- und wovon du überzeugt bist, da du weißt, von wem du gelernt hast, -a) 2.Tim. 1,13; Apg. 2,42; 1.Tim. 4,16.
6722#2. Timotheus,3,15#15. und weil du von Kind auf die heiligen Schriften kennst-a-, die Kraft haben, dich -ifa-weise zu machen zur Rettung-1b- durch den Glauben, der in Christus Jesus ist-c-. -1) o: Heil.   a) Ps. 71,17.   b) Jak. 1,21. c) Lk. 16,29; Joh. 5,39.
6723#2. Timotheus,3,16#16. Alle Schrift ist von Gott eingegeben-a- und-1- nützlich zur Lehre-2b-, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, -1) aüs: Alle von Gott eingegebene Schrift ist auch. 2) o: Belehrung, Unterricht.  a) 2.Petr. 1,21.  b) Röm. 15,4.
6724#2. Timotheus,3,17#17. damit der Mensch Gottes-a- richtig sei, für jedes gute Werk -ppfp-ausgerüstet-b-. -a) 1.Tim. 6,11.   b) 2.Tim. 2,21; Kol. 1,10; 1.Tim. 5,10.
6725#2. Timotheus,4,1#1. Ich bezeuge eindringlich vor Gott und Christus Jesus-a-, der Lebende und Tote richten wird-1b-, und bei seiner Erscheinung-c- und seinem Reich-d-: -1) o: zu richten im Begriff steht. a) 1.Tim. 5,21.   b) Mt. 25,32; Apg. 10,42; 1.Petr. 4,5; Offb. 20,12.   c) 2.Thes. 1,7.   d) Mt. 16,27.28.
6726#2. Timotheus,4,2#2. -ima-Predige das Wort, -ima-stehe bereit zu gelegener und ungelegener Zeit; -ima-überführe, -ima-weise zurecht, -ima-ermahne mit aller Langmut und Lehre-a-! -a) Apg. 20,20.31; 1.Tim. 4,13; Tit. 2,15.
6727#2. Timotheus,4,3#3. Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre-a- nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Begierden sich selbst Lehrer aufhäufen werden, weil es ihnen in den Ohren kitzelt; -a) 1.Tim. 1,10.
6728#2. Timotheus,4,4#4. und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren-a- und sich zu den Fabeln hinwenden-1b-. -1) o: hingewandt werden. a) 2.Thes. 2,10.   b) 1.Tim. 1,4; 2.Petr. 2,2.
6729#2. Timotheus,4,5#5. Du aber sei nüchtern in allem-a-, -ima-ertrage Leid-b-, tu das Werk eines Evangelisten-c-, vollbringe deinen Dienst-d-! -a) 1.Petr. 1,13.  b) 2.Tim. 1,8.  c) Eph. 4,11.  d) Kol. 4,17.
6730#2. Timotheus,4,6#6. Denn ich werde schon als Trankopfer gesprengt-a-, und die Zeit meines Abscheidens -idpf-steht bevor-1b-. -1) o: ist da.   a) Phil. 2,17.   b) 2.Petr. 1,14.
6731#2. Timotheus,4,7#7. Ich habe den guten Kampf -idpf-gekämpft-a-, ich habe den Lauf -idpf-vollendet-b-, ich habe den Glauben -idpf-bewahrt; -a) Jud. 3.   b) Apg. 20,24.
6732#2. Timotheus,4,8#8. fortan liegt mir bereit-1- der Siegeskranz der Gerechtigkeit-a-, den der Herr, der gerechte Richter-b-, mir (als Belohnung) geben wird an jenem Tag: nicht allein aber mir, sondern auch allen, die sein Erscheinen -ppf-liebgewonnen haben-2c-. -1) o: wird mir aufbewahrt.  2) o: lieben.   a) 2.Tim. 2,5; 1.Kor. 9,25.  b) Ps. 9,5; Joh. 5,30.  c) Hebr. 9,28; Jak. 1,12.
6733#2. Timotheus,4,9#9. BEEILE dich, bald zu mir zu kommen-a-! -a) V. 21.
6734#2. Timotheus,4,10#10. Denn Demas-a- hat mich -a-verlassen, da er den jetzigen Zeitlauf-1- -pta-liebgewonnen hat, und ist nach Thessalonich gegangen, Kreszenz nach Galatien, Titus nach Dalmatien. -1) o: das gegenwärtige Zeitalter, o: die gegenwärtige Welt; gr. -+Aion-.   a) Kol. 4,14.
6735#2. Timotheus,4,11#11. Lukas-a- ist allein bei mir. -pta-Nimm Markus-b- und bringe ihn mit dir! Denn er ist mir nützlich zum Dienst. -a) Kol. 4,14.   b) Apg. 12,12.
6736#2. Timotheus,4,12#12. Tychikus-a- aber habe ich nach Ephesus -a-gesandt-b-. -a) Apg. 20,4.   b) Eph. 6,21.22.
6737#2. Timotheus,4,13#13. Den Mantel, den ich in Troas bei Karpus zurückließ, und die Bücher, besonders die Pergamente, bringe mit, wenn du kommst!
6738#2. Timotheus,4,14#14. Alexander, der Schmied, hat mir viel Böses -a-erwiesen-a-; der Herr wird ihm -ft-vergelten nach seinen Werken-b-. -a) Apg. 19,33.   b) 2.Sam. 3,39; Ps. 28,4; Offb. 2,23.
6739#2. Timotheus,4,15#15. Vor ihm hüte auch du dich! Denn er hat unseren Worten sehr -a-widerstanden.
6740#2. Timotheus,4,16#16. Bei meiner ersten Verteidigung -a-stand mir niemand bei, sondern alle -a-verließen mich-a-; es werde ihnen nicht -opt-zugerechnet-b-. -a) 2.Tim. 1,15.   b) Apg. 7,60.
6741#2. Timotheus,4,17#17. Der Herr aber stand mir bei-a- und stärkte mich, damit durch mich die Predigt vollbracht werde und alle die (aus den) Nationen hören möchten; und ich bin gerettet worden aus dem Rachen des Löwen-b-. -a) Apg. 23,11.   b) Ps. 22,22; Dan. 6,28.
6742#2. Timotheus,4,18#18. Der Herr wird mich retten von jedem bösen Werk-a- und mich in sein himmlisches Reich-b- hineinretten-1-. Ihm sei die Herrlichkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit-2-! Amen-3c-. -1) o: für sein himmlisches Reich bewahren.   2) w: in die Zeit-alter der Zeitalter.   3) s. Anm. zu Röm. 1,25.   a) Ps. 121,7; Jer. 15,20.21; Mt. 6,13.   b) 1.Thes. 2,12.   c) Röm. 16,27.
6743#2. Timotheus,4,19#19. Grüße Priska und Aquila-a- und das Haus des Onesiphorus-b-! -a) Apg. 18,2.   b) 2.Tim. 1,16.
6744#2. Timotheus,4,20#20. Erastus-a- blieb in Korinth; Trophimus-b- aber habe ich in Milet krank zurückgelassen. -a) Apg. 19,22.   b) Apg. 20,4.
6745#2. Timotheus,4,21#21. Beeile dich, vor dem Winter zu kommen-a-! Es grüßt dich Eubulus und Pudens und Linus und Klaudia und die Brüder alle. -a) V. 9.
6746#2. Timotheus,4,22#22. Der Herr Jesus Christus sei mit deinem Geist-a-! Die Gnade sei mit euch-b-! -a) Gal. 6,18.   b) Kol. 4,18.